2016 krachte Kwam E. mit seinem Featurepart für Kollegin Ace Tee ins Game und spuckte schon damals nichts als die Wahrheit: "Bin nicht down mit dein´ Kommerz, weil dein Kommerz nicht mit Herz is." Hätten wir nicht besser sagen können. Nach der Debüt-EP Whut da Phunk, folgten dieses Jahr Original Rudeboy, Vol. 1 und vor kurzem seine neue IZZA EP. Auf seiner ersten Solo-Tour lieferte er Roadrunner-Energie auf die Bühne und bekam dafür berechtigterweise nichts als Liebe zurück. Der Schlachthof kann sich auf etwas gefasst machen!

Videos
Kwam.E jetzt in der Tapefabrik 2020 Playlist hören