Gossenboss mit Zett

Der schlechteste Rapper Deutschlands

Der selbsternannte schlechteste Rapper Deutschlands Gossenboss mit Zett gibt dem Zuhörer exklusive Einblicke in das von ihm ersponnene unantastbare Einkaufswagenimperium. Direkt aus seinem in Dresden-Pieschen stehenden Elfenbeinturm erbaut er Luftschlösser und Hirngespinste, die den Hörer mit auf eine Reise in die nicht ausschließlich ernstzunehmende, aber durchaus auch persönliche Gedankenwelt des Rappers nehmen.

Ohne großes Budget, dafür mit viel Ironie und Augenzwinkern, lässt er Raum für Interpretationen. Somit liegt es im Ermessen jedes Einzelnen, über die Qualität von „schlechtem Rap“ zu urteilen.

Seit Juni 2008 schreibt der gebürtige Dresdner aus dem Tal der Ahnungslosen Texte und bastelt Beats.